♥-lich willkommen auf meinem Blog. Wenn ich mich kurz vorstellen darf, ich heiße Lena und komme aus Hessen. Ich hoffe euch gefallen meine Posts.

Donnerstag, 22. März 2018

Frühlingerwachen



[18:31] Ich wünsche mir den Winter vorüber, so viel ist klar. Aber dann sehe ich unverhofft einen solchen Sonnenuntergang und frage mich, wie ein Tag oder Moment nur schöner sein kann. Ich sprang aus dem Auto, um diese Bilder zu machen, nach einem echt doofen Tag. An dem ich eigentlich viele Dinge zu tun gehabt hätte, ich schlecht gelaunt war und gestresst. Stress, von dem die meisten Menschen in meinem Umfeld nicht mal wissen, an den sie nicht zu denken wagen. Auch wenn ich jemanden habe, der mir nahe steht, wie Tristan es tut, bin ich einfach so, dass ich gerne das Schlimmste alleine durchmache, ohne Hilfe von außen. Weil egal wie dreckig es mir ging oder manchmal geht, ich weiß, woran ich Schuld hab und ich weiß, wie ich mich hochziehen kann. Langsam zieht der Frühling ins Land, selbst wenn es noch schneien mag; die Helligkeit kehrt zurück, die Sonne lässt sich öfters blicken und das Grün bemalt alle Pflanzen. Ich hoffe auf einen ähnlichen Neuanfang wie er den anderen Lebewesen um diese Zeit auch gegönnt ist. Wisst ihr, der Winter war kälter und düsterer denn je, aber die Magie, die er zurücklässt, ausgestrahlt auf dem Ganzen Himmel, sie ist es wert weiterzumachen. 


[18:35] Innerhalb einiger Minuten kann sich vieles ändern, vielleicht euer ganzes Leben oder eben nur die Farbe des Himmels. Veränderung fängt nicht dort an, wo ihr in dem Augenblick hinschaut, sie passiert ständig. Nichts steht still, kein Grashalm, keine Wolke in der Ferne... Wer sich selbst nicht bewegt, nun der spürt auch seine Fesseln nicht. Ich persönlich liebe das pink des Himmels, das in ein zartes violett der Nacht übergeht, es ist gleichermaßen verwunderlich wie wunderbar, dass die Natur etwas derartig fastzinierendes aus eigenes Kraft hervorbringt. Das lässt mich auch an die Kraft in jedem von uns glauben, sich zu entwickeln und von der Dunkelheit jedes Abends zur Schönheit des nächsten Morgens zu gelangen.ert weiterzumachen.