♥-lich willkommen auf meinem Blog. Wenn ich mich kurz vorstellen darf, ich heiße Lena und komme aus Hessen. Ich hoffe euch gefallen meine Posts.

Montag, 28. Dezember 2015

Poetryslam

6 Uhr morgens du stehst auf, 
Dein alltäglicher Tagesablauf. 
Taumelst ins Badezimmer 
murmelst vor dich hin;
Die Schule, die Arbeit wird wieder schlimm. 
Doch trotzdem machst du weiter, 
denkst nicht darüber nach, 
dass dein Leben, so wie es ist, nicht deiner Vorstellung entsprach.
Du würdest gern mehr unternehmen, 
rausgehen,
etwas von der Welt sehen, 
ein bisschen abnehmen, 
nicht nur rumstehen. 
So vieles wolltest du erreichen, 
so viel Neues lernen. 

Du bist, was du tust, nicht was du sagst. 
Also wenn du dich mal fragst, wie du die Welt verändern kannst; fang mit dir selbst an. Es ist schon fast okay, wenn du nur die richtige Einstellung hast und endlich was aus dir und deinem Alltag machst. 

Tu, wo immer du Lust zu hast. 
Scheiss egal, ob du dich nicht traust, 
im Endeffekt ärgerst du dich nur, 
wenn du es dir selbst verbaust. 
Ängstlich sein lohnt sich nicht, 
geh da raus und mach all die Dinge, 
für die du nur zu schüchtern bist.
Warte nicht, bis es von selbst passiert, 
warte nicht auf die richtige Gelegenheit, 
lass es geschehen, beweis mal Tapferkeit. 
Denn du lebst nur noch so vor dich hin
und lässt außer Acht, 
dass jeder Moment im Leben, 
das Leben kürzer macht.

Du bist, was du tust, nicht was du sagst. 
Also wenn du dich mal fragst, wie du die Welt verändern kannst; fang mit dir selbst an. Es ist schon fast okay, wenn du nur die richtige Einstellung hast und endlich was aus dir und deinem Alltag machst. 

Wenn du etwas erleben willst, 
dass du noch nie erlebt hast, 
dann musst du etwas wagen, 
dass du noch nie gewagt hast. 
Geh doch das Risiko ein, 
tu was ohne brav zu sein.
Denk einmal nicht nach, 
sei einmal riskant
und träum einmal mehr, 
als die Realität je zerstören kann. 
Denn es geht nicht um das wie
es geht nicht um das was
Sondern darum, dass du überhaupt was machst. 
Es geht darum, dass du dich aufrappelst, etwas unternimmst 
und gegen den Strom schwimmst. 

Ja du hast richtig gehört, 
mach die Nacht zum Tag, 
denk nicht so viel nach. 
Vollkommen egal in welchem Alter, 
sei in deinem leben aktiver Mitgestalter.

Du bist, was du tust, nicht was du sagst. 
Also wenn du dich mal fragst, wie du die Welt verändern kannst; fang mit dir selbst an. Es ist schon fast okay, wenn du nur die richtige Einstellung hast und endlich was aus dir und deinem Alltag machst. 

Denn das worüber wir uns heute den Kopf zerbrechen, 
muss morgen nicht mehr von Bedeutung sein. 
Also lass dir Mut zusprechen, 
dieses Leben gehört nur dir allein.