♥-lich willkommen auf meinem Blog. Wenn ich mich kurz vorstellen darf, ich heiße Lena und komme aus Hessen. Ich hoffe euch gefallen meine Posts.

Dienstag, 22. September 2015

Stau auf der A3, so fangen bekanntlich die besten Abschlussfahrten an, daher nicht verwunderlich, dass es bei uns nicht anderes lief. Powi LK, Englisch LK und dann noch ich, die den weiten Weg aus dem Deutsch LK dazu gefunden hatte, fuhren gegen halb 8 in Seligenstadt los. Nicht allzu überraschend war, dass ich einige meiner Jahrgangskolleginnen zu Anfang gar nicht mehr erkannt hatte, ohne das heiß geliebte Make Up. So war es nun mal; die Busfahrt verlief nach ersten Schwierigkeiten recht ruhig, trotzdem bräuchten wir ewig, bis wir uns der holländischen Grenze näherten und schließlich in Amsterdam ankamen. Inzwischen drei Uhr, checkten dann alle, tatsächlich hatte niemand seinen Personalausweis vergessen, ein und nach kurzer Wartezeit gingen wir an Board. Unsere Fähre war ein echt riesiges Gefährt, die auch allerlei Freizeitangebote hergab. Neben einem Besuch in einem der überteuerten Restaurants, konnte man sich etwa im Kino oder beim Bingo im Club vergnügen. Was wir nach dem Abendessen sofort taten. Dieses bestand aus einem Wrap, Obst und Schokolade, war doch genießbar muss ich sagen. Wo war ich? Ach ja, der Club, der bot einiges am Abend, Livemusik, Spiele, Casino. Da es mit dem Bingo dann doch nicht wirklich funktionierte, was nicht unserem Können, sondern missverständlicher Aussprache seitens der Moderatorin, zu verdanken war, entschloss ich mich erneut mein Glück zu versuchen... Roulette, "da kann man gar nix falsch machen", dachte ich jedenfalls. Einen Mitspieler hatte ich auch relativ zügig aufgetrieben und so setzen wir beide 10 Euro. Tatsächlich schafften wir es irgendwie zu verdreifachen, was mich um ehrlich zu sein ein wenig berauschte. Glücklicherweise hatte das Casino schon gegen halb 1 zugemacht, sonst würde ich jetzt noch spielen! 
Heute Morgen passierte nicht viel, es gab typisch englisches Frühstück, gebackene Bohnen und seltsame Würstchen ebenso. Aber beschweren konnte man sich nun wirklich nicht. Um 10 Uhr werden wir dann in Newcastle anlegen und weiter nach Schottland fahren. Ich bin gespannt, was uns dort alles erwarten wird...