♥-lich willkommen auf meinem Blog. Wenn ich mich kurz vorstellen darf, ich heiße Lena und komme aus Hessen. Ich hoffe euch gefallen meine Posts.

Mittwoch, 12. August 2015

Sternschnuppennacht 2015

Heute ist die für viele langersehnte Nacht.
Viele von euch, mich inbegriffen, wird es heute Abend wieder auf die Felder und Dachterassen der Umgebung treiben.
Doch zu allererst:

Was sind die sog. Perseiden?
Das ist ein jedes Jahr auftretender Sternschnuppenschwarm, der scheinbar aus der Richtung des Sternbildes „Perseus“ stammt (benannt nach einem Sohn des griechischen Göttervaters Zeus). Volkstümlich heißen die Perseiden auch „Tränen des Laurentius“, weil ihr Erscheinen mit dem Namenstag des Märtyrers Laurentius (10.8.) zusammenfiel.
 Und damit ihr auch alle die schönen Sternschnuppen seht, hier die wichtigsten Tipps von mir und der Nasa (in Kooperation.)

1. Eure Augen brauchen etwa 20 Minuten um sich an die Dunkelheit zu gewöhnen, also nicht wundern, wenn ihr nicht sofort eine seht!

2. Versucht nicht durch ein Fernrohr zu schauen, es bringt nichts. Sie sind einfach zu schnell, um ihnen zu folgen!

3. Sucht euch dringend einen Platz, der frei von künstlichen Lichtern ist. Am besten sieht man sie z.B. wie ich vom Feld aus. Dh im Klartext, in einer Großstadt werden eure Chancen gering sein.

4. Stellt euch auf eine lange Nacht ein, ein paar Stunden draußen müsst ihr schon aushalten, wenn ihr richtig viele sehen wollt! Wenn ihr euch fragt, wann man am besten rausgehen sollte, gegen 23 wurde empfohlen.

5. Am besten ihr überfliegt den Himmel immer und immer wieder, statt euch auf eine Stelle zu fixieren. 

6. Als kleine Orientierung gebe ich euch einfach mal die offizielle Karte von letzem mal mit auf den Weg.


Ich wünsche zu guter Letzt viel Spaß und Freude an dem Schauer heute Nacht. (: