♥-lich willkommen auf meinem Blog. Wenn ich mich kurz vorstellen darf, ich heiße Lena und komme aus Hessen. Ich hoffe euch gefallen meine Posts.

Mittwoch, 13. Mai 2015

Verlieb dich nie in einen Blogger

1. Er wird dir immer die Dinge sagen, die du hören willst. Schöne Worte, aber auch Lügen zwischendrin. Er weiß genau, was er sagen muss, damit du ihm verfällst. Und du wirst hart fallen, aber das merkst du erst, wenn du auf dem Boden der Tatsachen ankommst. Aber wer ist dann da, der dich wieder aufrichtet? Nur du selbst. 

2.  Er wird über jemanden schreiben und du wirst hoffen, dass du gemeint bist. Du wirst dir den Blog sehr oft anschauen, wartest sehnsüchtig auf den nächsten Eintrag (über dich). Doch es wird aufhören, sobald er es weiß. Und er wird den Blog dir entsprechend verändern und verfälschen.

3. Er wird eine Spur hinterlassen, immer. Für Blogger ist Schreiben eine Herzensangelegenheit; sie offenbaren ihre eigenen Gefühle und du kannst ihre Wörter in dir spüren. Jedes einzelne, wie ein Messer, dass dir durch Mark und Bein geht, bis du blutest. Du denkst es wäre keine Verletzung, du meinst, es ist die Liebe, die dir entrinnt. Ist es aber nicht. Du blutest, weil es dir wehtut. 
 
4. Er wird dir ein Zuhause in seinem Herzen schenken. Er wird dir vermitteln, dass du so lang bleiben kannst, wie seine Worte dich halten können. Du wirst denken, wow, das fühlt sich toll an, diese Geborgenheit. Dieses Gefühl geliebt zu werden und jemanden für sich zu haben. Angenehm, nicht wahr? 

Versteht mich nicht falsch, es ist nicht schlecht sich in einen Blogger zu verlieben, doch seid gewarnt, es kann verdammt schiefgehen. Kaum einer weiß wirklich, über wen wir schreiben und was zwischen den Zeilen steht. Doch verliebt sich ein Blogger in dich, dann ist es das Schönste, was passieren kann. Wenn ein Schriftsteller dich liebt, dann bist du fast unsterblich. In jedem Text findest du ein Teil, der von dir handelt. Vielleicht auch über tausend Unwege ausgedrückt oder nur blass angedeutet. Ein Blogger kann das nicht verstecken, jedes Wort offenbart so viel von ihm und das kann er nicht kontrollieren. Er kann einfach nicht anders und genau deshalb sollte man vorsichtig sein.