♥-lich willkommen auf meinem Blog. Wenn ich mich kurz vorstellen darf, ich heiße Lena und komme aus Hessen. Ich hoffe euch gefallen meine Posts.

Mittwoch, 8. August 2012

So nun blogge ich mal wieder, in den letzten Tagen ist wieder Scheiße gelaufen, aber ich habs in den Griff bekommen. Eine lange und bösartige Auseinandersetzung wird schon sehr bald folgen, auf die muss ich mich widerum erstmal vorbereiten, dazu werd ich irgendwann anders kommen. Nun denn, heute war eigentlich ein ganz guter Tag, circa gegen 12 traf ich B. in der Stadt und wir gingen ein Geschenk für seine Tante kaufen. Am Ende landeten wir in einem Schokolade und Teeladen, die Verkäuferin war ziemlich überrascht so zwei Gestalten wie uns begrüßen zu können, die wirklich keine Ahnung hatten. Jedenfalls ging es recht schnell, sodass ich pünktlich zum Mittagessen wieder zu Hause war. Danach schrieb ich weiter mit B. und er hatte mal wieder eine seiner Anhänglichenphasen. Er meinte, wir hätten die ganze Zeit lang, die wir uns schon kennen, zu wenig Körperkontakt gehabt und er wolle das nun ändern. Zuerst dachte ich, es sei einer seiner gewöhnlichen bis anrüchigen Sprüche, doch ich täuschte mich. "Hmm, ich weiß nicht, wir gehen aneinander vorbei, sagen hallo und tschüss. Eine Umarmung zur Begrüßung, mehr will ich doch nicht." Ich war erstmal ein wenig irritiert, aber langsam merkte ich, dass meine Vermutung war wurde, er will auch einfach mal von jemandem so gemocht werden, wie er ist und dieser jemand soll ihm das auch zeigen. Wenn man B. und seine Art kennt, weiß man, dass er das wirklich süß zum Ausdruck gebracht hat. Ach, haha, fast vergessen, jetzt fragt ihr euch sicher, was ich darauf geantwortet habe. Das nächste mal, wenn wir uns sehen, werde ich dich durchknuddeln und dich solange an mich drücken, bis du sicher keine Luft mehr bekommst. Seit wann ich auf diese Art schreibe? Ich hab keinen blassen Schimmer, wirklich nicht, aber ich hatte das Verlangen dazu, ihm sowas zu antworten. "Ach Lena :)" Ist das abgemacht? "Na sicher ist es das." Aber ihr Lieben, irgendwie hatten ich noch einen ganz anderen Gedanken im Hintergrund. Wieso kann B. nicht einfach Marius sein? ... Themawechsel, ohne Absatz woho. Am Abend war ich mit meinem Cousin und ein paar Freunden mal wieder im Offenbacher Stadion und sah mir ein furchtbares Spiel gegen Bielefeld an. Doch ich traf jemanden, von dem ich nie dachte, dass er sich für Fußball interessieren würde. Christoph, seines Zeichens einer der besten Freunde von Marius, ich sah ihn an, als wäre er von einem andere Planet. "Hey Chris, du hier?" Er grinste mich an. "Ja ich hier." Wir redeten kurz, scheinbar war er schon länger Fan, stand nur nie in meinem unmittelbaren Blickfeld. Soviel zu heute, ich werde noch ein wenig Prison Break gucken und morgen ist ja dann der große Tag, das Gespräch mit dem Jugendamt, ich hoffe morgen früh nochmal mit Marius schreiben zu können, ein wenig moralische Unterstützung kann sicher nicht fehlen. Wenn sich etwas entscheidet, werde ich es ganz sicher morgen hierrein schreiben, gute Nacht.