♥-lich willkommen auf meinem Blog. Wenn ich mich kurz vorstellen darf, ich heiße Lena und komme aus Hessen. Ich hoffe euch gefallen meine Posts.

Sonntag, 12. August 2012

171 Leser - ich liebe euch, ihr habt meinen gestrigen Tag perfekt gemacht. Ohja, es war der perfekte Tag, am Abend wollte ich ja mit den Jungs weg, aber ich hab mich mit einer Freundin, Melanie, verabredet und bin mit ihr gemeinsam auf das Fest gegangen. Jedenfalls nach relativ wirrer Wegweisung, sah ich Marius, er sah mich auch, ging auf mich zu und umarmte mich ganz fest. Dieser Moment war so verdammt schön, hihi, aber ich konnte nicht länger in der Haltung agieren, weil mir schon ein paar Sekunde später ein Bier in die Hand gedrückt wurde. Melanie wär eigentlich mit Karoline (!) und Johanna (Karo's bester Freundin) zu dem Fest gegangen, aber die beiden kamen irgendwie später und ich musste sie mir angucken, aber vorher erstmal Marius warnen. "Du, Karo ist da..." Marius lachte. "Was will ich'n mit der? Die ist Geschichte." Und damit nahm der Abend seinen Lauf, ich war richtig voll, weil ich echt zu viel Bier exen musste. Insgesamt, circa 5 halbe Liter Gläser, dazu noch von Marius reichlich. Irre mich oder sind das über zwei Liter? Hilfe, was war da nur los, naja, ich konnte nicht wirklich gerade stehen. Der Abend war echt so schön, ich kann's nicht oft genug sagen, einen besseren Ferienabschluss hätte es nicht geben können. Dann hatte ich mal etwas Bier ausversehen verschüttet, es wurde abgestimmt und ich musste mal wieder alles runterkippen. Marius hielt mich im Arm, ich trank so gut es ging, er fasste plötzlich immer tiefer, wenn ihr wisst was ich meine, aber es war ok. In genau dem Moment war Melisa aufgetaucht, die sich mit ihm treffen wollte, aber da sie kein Bier haben wollte meine er: "Wir sind gerade beschäftigt, ich treff mich vielleicht irgendwann im nüchternen Zustand nochmal mit ihr." Das wird wohl die nächste sein, die ich verdrängen muss, obwohl ich mitlerweile denke, dass er mich doch nicht ganz vergessen wird. Das Ende von allem war, ich saß neben Karo, B.'s Ex und mit noch ein paar Mädels auf einer Bank. Irgendwie verstanden wir uns wirklich blendend, dann brachten die anderen eines der Mädchen zur Bushaltestelle, ich hatte also Marius für einen Augenblick für mich alleine. "Ich werd mich mal auf den Weg machen, will ja noch heute ankommen", sagte ich. "Ich geh noch mit dir raus", meinte Marius und ging mit mir Richtung Augang, dann war der Moment des Abschieds bekommen. Er nahm mein Gesicht in seine Hände, drückte seine Stirn an meine, ich sah in seine Augen, sie waren so schön blau, fast türkis. "Musst du wirklich schon gehen?" Ich nickte halbwegs, dann umarmte er mich nochmal, ich hatte meine Arme echt fest um ihn geschlungen und grinste mal wieder nur noch doof in der Gegend herum. Dann fuhr ich nach Hause. Nun sitz ich auf meiner Couch und während ich da schreibe, kann ich gar nicht mehr aufhören zu grinsen. Hach Marius, wenn ich dich nicht hätte, dann wär ich doch nichts mehr. Zu dem Post von vorgestern zurückzukommen, ich schrieb ja, wenn ich ihn wiedersehen würde, würde ich mir sicher im Klare darüber werden, ob ich unter Umständen doch was für ihn empfinde. Und ja, ich hab nachgedacht. Nicht besonders viel, aber genug und es war sooo schön mit Marius, seine Nähe war noch viel schöner, das hab ich jetzt nie gesagt haha. Nun, also es wäre gelogen, zu sagen, dass da gar nichts ist für mich, aber es ist wirklich gut so, wie es ist. Mit mir hat er keinen Stress, muss sich nicht zwischen mir und seinen Freunden entscheiden, von daher wird sich nichts ändern. Alles in allem, was es noch nie so wundervoll mit Marius, muss unbedingt wiederhot werden, ich denke am 16. dann ist bei uns in der Stadt so eine Veranstaltung für Jugendliche, den ganzen Tag und Abend lang, mit guter Musik usw. da werden wir wohl zusammen hinmüssen. Schönen Schulanfang allen, die morgen auch wieder ranmüssen, bis morgen.