♥-lich willkommen auf meinem Blog. Wenn ich mich kurz vorstellen darf, ich heiße Lena und komme aus Hessen. Ich hoffe euch gefallen meine Posts.

Dienstag, 31. Juli 2012

Jeder hat einen Helden und das hier ist meiner. Ben Kowalewicz, seines Zeichens Sänger bei Billy Talent. Ich will nicht sagen, dass er der tollste Mensch auf Erden ist, nein, ich kenne ihn ja nicht mal, aber ich liebe so vieles an ihm. Allein wie er spricht, in Interviews, oder wenn er versucht Deutsch zu sprechen. Seine Auftritte, er hat eine ganz spezielle Präsenz finde ich und natürlich finde ich gaaanz nebenbei auch unglaublich hübsch. Hihi, ich Groupie! Jedenfalls freue ich mich total dolle auf das Konzert in Frankfurt am 10. Oktober, nein, besser, ich kann es gar nicht mehr abwarten, wie es wohl ist, wenn ich ihn das erste mal live und real sehe. Jedenfalls werde ich so viele Bilder machen, wie mein Kameraspeicher hergibt und das sind ca 4000, von daher sollte das reichen. Verdammt, das wird awesome. ♥




Gestern war eigentlich ein schöner Tag, hab mich doch noch mit dem Thomas getroffen, wir fuhren in der Gegend rum, er zeigte mir einige Plätze zum Fotos machen. Ich denke mir sind ein paar gute Aufnahmen gelungen, die ich euch so bald wie möglich hochlade. Der Sonnenuntergang war so schön rot, hab fast noch nie so einen intensiven gesehen. Später, wieder zuhause habe ich mit B. geschrieben, wie jeden Abend, er hat seine Wg in Karlsruhe gefunden und wird ab September da wohnen, zwei Stunden von mir entfernt. Mit Mari habe ich deswegen schon gesprochen, er sagt, es wär kein Problem, er nimmt mich natürlich gerne mit. Meinen Vater hab ich auch schon überzeugt, sollte klargehen, Gott sei Dank. Naja nochmal zurückkommend auf mein Schreiben mit B. sind nun schon länger befreundet und ich weiß bzw kenne alles von ihm, wirklich alles und wir waren mal zusammen, klar, es war nur Spaß, aber wieso sollte ich nicht einfach was mit ihm anfangen. Ich denke an etwas Ungezwungenes, ihr wisst schon, ich will keinen Freund haben. Hm also ich denke er steht auf mich, ach und ich finde ihn jedenfalls so 'gut', dass ich glaube ich nicht nein sagen könnte. Da gibts noch etwas das zwischen uns steht, ok, nein, es macht uns nichts aus, aber etwas, das nach außen hin sicher immernoch seltsam wirkt. Fast sieben Jahre sind wir auseinander, man muss dazu sagen, dass man uns es nicht anmerkt, ich denke, wenn man's nicht weiß, kann man auch denken, dass es nur drei Jahre Altersunterschied wären, von daher mach ich mir keine wirklichen Gedanken, außerdem muss es ja nicht jeder erfahren was zwischen uns läuft. Ouh ouh, ich mit meinen schmutzigen Gedanken nachts um halb drei, bin ja schon ne ganz schlimme. Fakt ist, dieses Pubertät macht mich feritg, hahahaha. Ich bin schon sehr speziell und ja es ist berechtigt sich Gedanken zu machen, aber was solls, dann bin ich halt ein bisschen dirty und wasted, hat bis jetzt noch niemandem geschadet. Wir sind jung meine Lieben! Bevor ich schließe noch ein Zitate das ich vorhin in meinem Tagebuch Marius gewidmet habe. Ich brauche dich nicht zum Lachen, sondern zum Glücklichsein. Dies ist wohl meine süße Seite, ahaha! Ja, die klein-Mädchen-Seite, die doch manchmal, zwar immer seltener, aber doch des öfteren durchbricht.